Money money money must be funny in the rich man's world

Zero Waste ist kein teurer Lifestyle. Er kann teuer sein. Muss er aber nicht. Wir haben gesammelt und wollen euch zeigen, wie ihr ein müllfreies Leben führen könnt, ohne dafür viel Geld zu haben.

Unsere Grossmütter wussten, wie man sparsam und nachhaltig einkauft, alles clever lagert und ökonomisch die Reste verwertet. Wir haben es irgendwie vergessen.

Sophia Hoffmann, Zero Waste Köchin

Selbermachen statt kaufen. Dabei präsentieren wir das Wunderding Kernseife. Eine Kernseife kostet gerade mal 99 Cent. Sie kann als Körperseife verwendet werden, reinigt dabei besonders stark und entfettet die Haut. Geraspelt und mit Wasser und etwas Öl aufgekocht ist sie auch ein wunderbares Duschgel. Mit Waschsoda und Natron gemischt wäscht die Kernseife nicht nur dich, sondern auch deine Wäsche. Nur mit Natron und Wasser gemischt ergibt sie ein Geschirrspülmittel. Die Kernseife gehört definitiv ins Sortiment eines minimalistischen Badezimmers. Womit wir zum zweiten Sparpunkt kommen: Minimalismus. Viele Kosmetikprodukte sind absolut unnötig und echt teuer. In Deutschland liegen die durchschnittlich Ausgaben für Schönheits- und Pflegeprodukte bei fast 200€ im Jahr. Ganz schön viel. Dabei braucht unser Körper den ganzen Kram gar nicht. Weniger ist mehr. Verbannt Dinge wie Fuss Deo, Aqua-Spray und Anti-Falten-Augencreme aus dem Badezimmer und von der Einkaufsliste und spart dabei.

 

The greenest product is the one you don't buy.

Ein Zero Waste Alltag hilft dabei einen bewussteren Konsum zu erhalten und etwas mal nicht zu kaufen, ohne dabei das Gefühl zu haben, man verzichtet. Dadurch kannst du dir eine Menge Geld sparen. Mach einen großen Bogen um Sale-Verkäufe, das verlockt viel zu sehr etwas zu kaufen, was du nicht brauchst und eigentlich auch gar nicht willst. Ein Tipp, um rauszufinden, ob du etwas wirklich haben willst: Ein paar mal drüber schlafen, wenn du es dabei vergisst, war es wohl doch nicht so wichtig. Falls du dich entscheidest, dass du das Produkt wirklich brauchst, such dir ein qualitativ hochwertiges Produkt aus. Es wirkt zwar im ersten Moment teurer, lohnt sich aber durch die Langlebigkeit. Als Beispiel vergleichen wir Wattestäbchen mit einem Oriculi. Uns ist klar, dass erst mal eine riesen Menge Müll eingespart wird, aber nicht nur das. Ein Oriculi ist ein langlebiges Wattestäbchen. Gehen wir mal davon aus, du brauchst jeden Tag 2 Wattestäbchen. Nehmen wir mal Wattestäbchen aus Bio Baumwolle. Pro Jahr kostet dich das ungefähr 3€. Nach zwei Jahren sind es 6€ dann 9€ usw. Ein Oriculi kostet 5€. Wenn du sorgfältig damit umgehst, hält es gut und gerne 5,6,7 Jahre oder sogar für immer. Kostet also nicht mal ein Euro im Jahr.

 

In Deutschland werden im Jahr Lebensmittel im Wert von 300 € pro Person weggeschmissen.

18 Millionen Tonnen Lebensmittel gehen jährlich in die Tonne. Für 40% davon sind Verbraucher verantwortlich. Das ist erstens eine Lebensmittel- und damit zweitens eine Geldverschwendung. Das liegt auch an unserem System. Der Handel verleitet den Verbraucher dazu zu viel zu kaufen. Ein Beispiel dafür sind Mengenrabatte wie "kaufe drei, zahle zwei". Dazu sind viele Lebensmittel viel zu preiswert. Es wird nicht mehr genügend wertgeschätzt und darum auch mal weggeworfen. Im Unverpackt Laden kannst du genau so viel abfüllen wie du willst. Du findest heraus, was du in deinem eigenen Haushalt brauchst und durch einen gut geplanten Einkauf, vergisst du auch nicht, was noch Zuhause ist und verkocht werden muss bevor es schlecht wird.

Hinterlasse einen Kommentar